Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

Nachhilfe-Oberberg-Blog

 

001: Facebook-Profil

www.mimikama.at:

So verhinderst du, dass dein Facebook-Profil kopiert wird.

2012 haben wir das erste Mal darüber berichtet, dass Internetbetrüger ganze Facebook Profile kopieren. Sprich sie kopieren das jeweilige Profil- sowie Titelbild. Mit diesen Bildern ausgestattet eröffnen sie auf Facebook einen neuen Account mit genau dem selben Namen wie jenes wo sie zuerst die Bilder kopiert haben. Es gibt also auf einmal zwei Profile die völlig ident sind.

Haben die Betrüger das Konto, dann klicken sie sich durch die Freundesliste und schreiben alle Freunde mit einer persönlichen Nachricht an und versuchen mit dieser Masche den Freunden Geld zu entlocken. Nahezu jeden Tag hört man bereits, dass es immer wieder Geschädigte gibt.

An dieser Stelle möchten wir Euch aufzeigen wie Ihr in 4 Schritten das Facebook-Profil so gut es nur geht schützen könnt, damit es eben zu keiner Kopie kommen kann.

1. SUCHE ZUERST NACH EINER KOPIE DEINES KONTOS

Verwende die Facebook-SUCHE und suche einmal deinen Namen. Auch deine Freunde sollten dich bei der Suche unterstützten, denn die Betrüger blockieren meist das ORIGINAL-Profil und so kann es sein, dass es dein Profil 2x gibt, du es aber nicht findest.

Hast du oder einer deiner Freunde eine Kopie entdeckt, dann MELDET das kopierte Profil sofort.

 

2.VERBERGE DEINE FREUNDESLISTE

Sobald ein Konto die Freundesliste auf “Nur ich” gestellt hat, ist es für die Internetbetrüger bereits uninteressant. Klicke dazu in deinem Profil auf “Freunde” (unter dem Titelbild). Auf der rechten Seite findest du einen “Stift” vor.

image

Hier kannst du die Einstellungen für deine Freundesliste einstellen.

 

3. POSTE WENN MÖGLICH NIE "ÖFFENTLICH"

Es muss nicht immer JEDER alles wissen. Es reicht völlig aus, wenn deine FREUNDE etwas erfahren.

 

Die Einstellung dafür kannst du direkt im Statusbeitrag einstellen. Dies betrifft reine Textbeiträge aber auch Fotos und Videos.

image

 

4. NIMM BITTE AUCH NOCH FOLGENDE EINSTELLUNGEN VOR:

Inhalte, Kontakte und Suchen

Wer kann deine zukünftigen Beiträge sehen: “Freunde”
Wer kann die Freundschaftsanfragen senden: “Alle” oder “Freunde von Freunden”. Unsere Empfehlung: “Freunde von Freunden”
Wessen Nachrichten sollen in meinem Postfach gefiltert werden: “Strenges Filtern”

Häkchen entfernen

Möchtest du, dass andere Suchmaschinen einen Link zu deiner Chronik enthalten: Häkchen ENTFERNEN

 

Mein Profil wurde kopiert. Was kann ich tun?

Melde das Profil bei Facebook.

Ruf die jeweilige Chronik / das kopierte Profil auf.

  1. Klicke auf das –“…” Symbol und wähle „Melden“
  2. Wähle „Dieses Konto melden“
  3. Wähle „Diese Chronik täuscht vor, ich oder jemand, den ich kenne, zu sein.“
  4. Klicke nun “Mich” an.
  5. (Hinweis: Sollte der / die Betrüger dein Profil blockiert haben, dann sollen deine Freunde das Profil melden und hier “Jemand, den ich kenne” anklicken.)
  6. Sende an Facebook dies zur Überprüfung.

Quelle:

http://www.mimikama.at/allgemein/so-verhinderst-du-dass-dein-facebook-profil-kopiert-wird/

 

06.09.2015

 

N*A*C*H*H*I*L*F*E*-*O*B*E*R*B*E*R*G

 

002: Temporäres Profil

Abhilfe: Temporäres Profil bei Windows-Anmeldung

Aus heiterem Himmel waren eines Tages plötzlich Desktop und Startmenü auf meinem Rechner mit Windows 8.1 so gut wie leer. Bei der Taskleiste erschien der denkbar hilfreiche Hinweis “Sie wurden mit einem temporären Profil angemeldet”. Glücklicherweise ließ sich das Problem schnell beheben. Die Anleitung funktioniert übrigens auch mit Windows 10, Windows 8 und Windows 7.

 

Die komplette Fehlermeldung lautete wie folgt:

 

Sie wurden mit einem temporären Profil angemeldet. Änderungen, die Sie am Benutzerprofil vornehmen, gehen bei der Abmeldung verloren. Lesen Sie das Ereignisprotokoll, um sich Details anzeigen zu lassen, oder wenden Sie sich an Ihren Administrator.

 

Ich nutze zwar einen online Microsoft-Account, bin aber nicht in einer Unternehmensumgebung (Domäne) und kann mich auch offline normalerweise problemlos anmelden.

 

Ein Abmelden und erneutes Anmelden brachten keine Abhilfe.

 

Folgende Maßnahme behebt das Problem:

 

  1. Da man sich im Folgenden möglicherweise die Admin-Rechte entzieht, legt man sicherheitshalber zunächst einen neuen Admin-Nutzer an:  Registry-Editor aufrufen (Win+R drücken, regedit eingeben, Enter).
    1. Win+R drücken, control userpasswords2 eingeben, Enter.
    2. Klick auf Hinzufügen
    3. Ab Windows 8: Ohne Microsoft-Konto anmelden, dann Lokales Konto
    4. Nutzername und ggf. Kennwort eingeben.
    5. Zurück im Dialog Benutzerkonten unter Eigenschaften > Gruppenmitgliedschaft Option Administrator aktivieren, dann beide Dialog mit OK schließen.
  2. Zu folgendem Schlüssel navigieren:
    HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\ProfileList
  3. Hier sollten nun zwei gleiche Unterschlüssel vorhanden sein, einmal mit der Endung “.bak” und einmal ohne (dafür aber mit “C:\Users\TEMP” als ProfileImagePath, siehe Screenshot).
  4. Den ersten Unterschlüssel ohne Endung löschen (am besten vorher mit rechter Maustaste zur Sicherheit exportieren).
  5. Den zweiten Unterschlüssel mit Endung umbenennen (Endung “.bak” entfernen).
  6. Rechner neustarten.
  7. Falls Windows immer noch ein temporäres Profil anlegt, sind evtl. Dateien des Nutzerprofils korrupt. Hier hilft oft ein CheckDisk Durchlauf:Ist der Fehler behoben, kann das temporäre Admin-Konto wieder gelöscht werden (mittels Win+R, control userpasswords2)
    1. Im Explorer Rechtsklick auf C:, dann Eigenschaften > Tools.
    2. Unter Fehlerüberprüfung auf Prüfen klicken.
    3. Neustarten.
    4. Tritt das Problem noch immer auf, hilft wohl nur noch, einen neuen Nutzer anzulegen und die Dateien des alten Nutzers umzukopieren. 

 

Windows 8 Regedit ProfileList

Quelle:

https://marcowue.wordpress.com/2013/10/22/abhilfe-temporaeres-profil-bei-windows-8-anmeldung/#comments

 

06.09.2015

N*A*C*H*H*I*L*F*E*-*O*B*E*R*B*E*R*G

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?